Projekt „Interface”

von Sebastian Ramm

Projekt „Interface”

Das Erasmus+ - Kooperationsprojekt „Interface“ mit unseren Partnerschulen aus Graz, Österreich (Ortweinschule), Urbino, Italien (Liceo Artistico „Scuola del Libro“) und Częstochowa, Polen (Zespol Szkol Plastycznych im. Jacka Malczewskiego) ging im vergangenen November in die nächste Runde. Vom 05. – 09.11.2018 waren unsere Projektpartner nun in Rheinbach zu Gast. Jedes Land wurde dabei von 7-8 Schülerinnen und Schülern vertreten, die von ihren jeweiligen Gastlehrkräften begleitet wurden. Unsere Glasfachschule wurde durch die GTA- u. FOS-SchülerInnen Nathaniel Carlsen, Jonas Gülden, Stefan Köhler, Christina Krebs, Laura Venticinque, Tatyana Vervekina und Viktoria Walter repräsentiert, die zusammen mit ihren internationalen Klassenkameraden an unterschiedlichen Workshops zum Thema Gestaltung teilnahmen. Die Lehrkräfte tauschten sich unterdessen zu den praktischen Bausteinen der gestalterischen Ausbildung aus.

Das Rahmenprogramm der Projektwoche beinhaltete zudem Exkursionen nach Rheinbach, Bonn und Köln, bei dem die Gäste bspw. durch den Besuch im Rautenstrauch-Joest-Museum einen zusätzlichen Einblick in unterschiedliche Facetten in den Bereichen Gestaltung und Kunst erhielten.

In der Zeit vom 08.-12.04.2019 werden unsere Schülerinnen und Schüler in Begleitung von Lehrkräften in Częstochowa, Polen am Abschlusstreffen des Interface-Projektes teilnehmen.

 

Benedikt Weese

EU-Koordinator

Zurück