Qualität, wo man hinschaut!

von Sebastian Ramm

Lina Pankraz belegt dritten Platz mit ihrem Glaskunstwerk für den Preisgegenstand zum Ehrenamtspreis 2021

Regelmäßig befasst sich die Berufsfachschule für Glastechnik und Glasgestaltung mit der Erstellung von Preisgegenständen für den vom Bundeswirtschaftsministerium vergebenen Ehrenamtspreis. Die Glasfachschule ist stolz auf ihre Auszubildenden. Immer wieder zeigen sie innovative, kreative und originelle Arbeiten, die mit einer ganz besonderen Ästhetik punkten und gewinnen. Regelmäßig erreichen die Absolventen bei Wettbewerben erste Plätze. So auch in diesem Jahr bei diesem Wettbewerb – wir gratulieren Lina Pankraz für die Belegung des dritten Platzes mit ihrem Glaskunstwerk „Point of view“.

Der Titel „Point of view“ steht für die Veränderung der digitalen Welt. In der digitalen Fotografie wird die einzelne Bildaufnahme oft durch die Fülle von Schnappschüssen abgelöst. Die in Glasschmelztechnik formveränderte, erstarrte Kamera soll den Moment der analogen Fotografie symbolisieren. Dies wird durch die bewegten Blasen, die Formensprache und das durchsichtige, klare Glas unterstützt. Es regt den Betrachter an, sich in das Objekt hineinzudenken und den Blick wie bei einer Momentaufnahme zu fokussieren. Das Glasobjekt ist 14 cm breit, 10 cm tief und 23 cm hoch und wird auf einem Steinsockel präsentiert.

Der Ehrenamtspreis des Wirtschafts- und Handwerksministers wird einmal jährlich an eine Persönlichkeit des Handwerks verliehen, die sich in besonderem Maße außerhalb ihrer beruflichen Verpflichtungen – und damit ehrenamtlich – für das Handwerk engagiert hat. Neben einem Preisgeld wird dem Preisträger auch ein Preisgegenstand überreicht, der vom kreativen Nachwuchs des Handwerks in NRW hergestellt wird. An der Erstellung beteiligt sind die Arbeitsgemeinschaft für Gestaltung (AdK), die beiden Gestaltungsakademien des Handwerks in Aachen und Münster sowie die Glasfachschule Rheinbach. Die Gestalter der Preisgegenstände erhalten einen Geldpreis, absteigend in Höhe von 3.000 Euro (1. Platz), 600 Euro (2. Platz) und 400 Euro (3. Platz). Der Geldpreis für den erstplatzierten Gegenstand wird auf dem Treffpunkt Ehrenamt in Schloss Raesfeld übergeben.

Der 7. Treffpunkt Ehrenamt Handwerk NRW findet am 02.07.2021 unter Teilnahme vom Staatssekretär im Wirtschaftsministerium Christoph Dammermann statt.

Text: Stephanie Mörs

Zurück