Erfolgreiche Kooperation zwischen Immobilienkontor Peter Sattler und der Glasfachschule Rheinbach geht in die Verlängerung

von Sebastian Ramm

Zum wiederholten Male entwickeln junge Gestalterinnen und Gestalter der Glasfachschule Rheinbach originelle Werbe-Postkarten für das Immobilienunternehmen „Immobilienkontor Peter Sattler OHG

Dass sich die Ergebnisse unserer jungen Gestalterinnen und Gestalter sehen lassen und durchaus mit den Designentwürfen einer Werbeagentur mithalten können, zeigt sich an Geschäftsführer Peter Sattler, der als „Wiederholungstäter“ bereits zum vierten Male das kreative Potenzial unserer Schülerinnen und Schüler für seine Firma „Immobilienkontor Peter Sattler OHG“ in Anspruch nimmt.

Thematisch ging es auch diesmal wieder um kreative Werbe-Postkarten, die insbesondere an Besitzer und Verkäufer von Eigentumsimmobilien adressiert sein sollten. Der Kundenauftrag wurde in Form eines schulinternen Design-Wettbewerbs ausgeschrieben, an dem mehrere Klassen teilnehmen konnten. Zuletzt wurde der Auftrag durch zwei Klassen realisiert – eine Klasse der zweijährigen Gestaltungstechnischen Assistenten unter der Leitung von Gestaltungslehrer Jörg-Steffen Claß sowie eine Klasse des Beruflichen Gymnasiums für Gestaltung unter der Leitung von Gestaltungslehrer Johannes Neusel.

Mit Beginn des Kickoffs im Dezember 2020 hatten die Schülerinnen und Schüler insgesamt drei Monate Zeit, ein ausgefeiltes Werbekonzept zu entwickeln und intensiv am Grafikstil zu arbeiten, der insbesondere grafisch-illustrative Lösungen enthalten sollte. Die Schwierigkeit: Pandemie-bedingt musste die Konzeptions- und Gestaltungsphase in den Distanzunterricht verlagert werden.

Trotz dieser Herausforderung entstanden vielfältige kreative Designvorschläge, die beinahe ausnahmslos die gestellten Anforderungen hinsichtlich der anzusprechenden Adressaten der Postkarten erfüllen. Bei der künstlerischen Ausgestaltung gibt es eine große kreative Vielfalt, die es der 14-köpfigen Jury nicht leicht machte, aus der Fülle der Arbeiten die „Sieger“ zu ermitteln. Nicht zuletzt deswegen wurden nicht nur drei, sondern acht Arbeiten mit einem Preis ausgezeichnet.

 

Aus den vielfältigen Designvorschlägen wählte die Jury acht Preisträger aus:

  • 1. Platz: Joanna Schilling
  • 2. Platz: Jennifer Küppers
  • 3. Platz: Celia Werneke
  • 3. Platz: Rosanna Aiello
  • 4. Platz: Stefan Behling
  • 4. Platz: Christine Keller
  • 4. Platz: Julia Zok
  • 4. Platz: Julie Dana Decker

„Mein abschließendes Kompliment gilt den jungen Designschülerinnen und -schülern. Es war erkennbar, dass alle mit Fantasie und Leidenschaft bei der Sache waren. Alle Arbeiten waren qualitativ anspruchsvoll. Man konnte bei allen die Freude an der Arbeit nachempfinden.“, so der Kommentar eines Jurymitglieds.

Die Bekanntgabe und Prämierung der Siegerentwürfe fand am 28. April 2021 Pandemie-bedingt in Form einer Videokonferenz statt. Die Top 8 der Schülerbeiträge wurden mit einem Preisgeld von über 1.000 Euro dotiert. Die Sieger-Entwürfe werden voraussichtlich in den nächsten Wochen und Monaten in einer Auflage von jeweils 50.000 Stück als Beilage im General-Anzeiger Bonn erscheinen.

Wir gratulieren den Gewinnerinnen und Gewinnern ganz herzlich zu ihrem Erfolg. Der Firma „Immobilienkontor Peter Sattler OHG“ möchten wir erneut für ihr wiederholtes Vertrauen und die Möglichkeit zur Kooperation danken. Reale Kundenaufträge ermöglichen es uns, unseren vollzeitschulischen Auszubildenden berufspraktische und lebensweltliche Erfahrungen zu bieten, in denen sie authentisch und ganzheitlich lernen können.

Text: Stephanie Mörs

 

Zurück