News

Gustav van Treeck München - Werkstätten für Mosaik und Glasmalerei

Von Sebastian Ramm

Seit 2015 leiten die Journalistin & Kommunikationsdesignerin Katja Zukic und die Glasmalermeisterin Raphaela Knein als Geschäftsführerinnen die Gustav van Treeck GmbH. Mit einem interdisziplinären Team, modernsten Technologien und innovativen Ideen auf dem Gebiet der Glasmalerei und des Mosaik beschreitet das Traditionsunternehmen seine Zukunft.

Weiterlesen …

Pressemitteilung: 1. Platz beim landesweiten Schülerwettbewerb Martin-Gauger-Preis

Von Sebastian Ramm

Beim landesweiten Schülerwettbewerb „Martin-Gauger-Preis“ vom Bund der Richter und Staatsanwälte NRW zum Thema „Terror, Gewalt und Recht“ belegte die Klasse AG216 den 1. Platz. Die Jury überzeugen konnte die umfassende Auseinandersetzung mit dem Wettbewerbsthema. Der Film erzählt eine Situation aus der Perspektive von vier verschiedenen Menschen unterschiedlicher Gesellschaftsschichten. Ein zum Film dazu gehöriges Booklet befasst sich mit zahlreichen Aspekten von Terror, Gewalt und Recht. Der multimediale Ansatz und das hohe fachliche und gestalterische Niveau haben den Wettbewerbsbeitrag besonders heraus gehoben. Hier gibt es den ausführlichen Bericht dazu.

Weiterlesen …

Bericht des General Anzeigers zur Filmdokumentation „WunderWald“

Von Sebastian Ramm

Glasfachschüler aus Rheinbach erobern Filmfestivals

so lautet die Überschrift des General Anzeigers zur Filmdokumentation „WunderWald“
Rheinbach. Ein Team der Rheinbacher Glasfachschule drehte im Hambacher Forst und im Kottenforst einen Dokumentarstreifen über Klimaschutz, der unter die Haut geht. Konrad Beikircher konnten sie als Sprecher gewinnen. Lesen Sie hier den Bericht von Mario Quadt

 

Weiterlesen …

Prof. Dr. rer. nat. Karl Heinz Clemens

Von Sebastian Ramm

Mit großer Betroffenheit und tief empfundener Trauer nehmen wir Abschied von unserem langjährigen Schulleiter und Kollegen Prof. Dr. rer. nat. Karl Heinz Clemens. In seiner Zeit an der Glasfachschule hat er unglaublich viel zur Schulentwicklung beigetragen und konnte viele Erfolge mit allen Lehrkräften und Mitarbeitern für sich verbuchen. Schon damals ging es um eine Aufwertung und Modernisierung des technischen Bereiches der Schule. Dies war sicherlich ein Grund, weswegen ein Naturwissenschaftler und Techniker an die Spitze der Glasfachschule gesetzt wurde. Stets machte er sich mit unbekannten Gebieten vertraut und reformierte ganze Bildungsgänge. Gerne werden wir uns an seine kooperative und aufgeschlossene Art erinnern. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie und wir wünschen Trost und Kraft für die kommende Zeit.

 

Weiterlesen …