Beratung

Liebe Schüler*innen, liebe Eltern, liebe Besucher*innen,
unsere Schule versteht sich nicht nur als Lernort zur Wissensvermittlung.

Deshalb stellen sich hier die Mitarbeiter*innen vor, die Sie ansprechen können, wenn Sie Fragen haben, die über den Unterricht hinausgehen. Die Ansprechpartner*innen sind unterschiedlicher Profession und verstehen sich als Teil unseres multiprofessionellen Teams (MPT), das zusammenarbeitet, um Ihnen Hilfestellung in allen Lebensfragen bieten zu können. Vereinbaren Sie gerne Termine, persönlich, telefonisch, oder per Email.

Die Beratungslehrkräfte

Als Beratungslehrkräfte sind wir, Frau Rosenbaum und Herr Haßel, besonders ausgebildete und qualifizierte Lehrkräfte.
Neben einer einjährigen Ausbildung verfügen wir über weitere, umfangreiche Fortbildungen.

Wir stehen Schüler*innen, Erziehungsberechtigten / Eltern und Kolleg*innen für alle Fragen und Anliegen zur Verfügung,
egal ob schulisch, betrieblich oder privat. Durch unser breites Netzwerk können wir auch unkompliziert weitere professionelle Hilfe vermitteln.

Unser Ziel ist es, dass Sie mit unserer Hilfe Lösungen finden und sich wieder auf Schule und Ihr Lernen konzentrieren können.

Sprechen Sie uns einfach an oder senden Sie uns eine kurze Email - wir finden kurzfristig einen Termin.

Beratungslehrer

Ulrike Rosenbaum

Alexander Haßel

Die Schulsozialarbeit

Was ist Schulsozialarbeit?

Die Schulsozialarbeit (SSA) ist ein Beratungsangebot für alle Schüler, deren Eltern und Lehrer an der Glasfachschule. Die Teilnahme ist freiwillig und kostenlos.

Wie arbeiten wir?

Wir bieten Ihnen eine angenehme Gesprächsatmosphäre in einem geschützten Rahmen. Wir beraten lösungsorientiert und wertschätzend. Wir sind für Einzelgespräche ansprechbar und nehmen uns Zeit für Sie!

Mögliche Themen

Familienkrisen, persönliche Krisen, Gesundheitsthemen wie Psychosoziale Probleme, Suchtfragen, Gewalt, Depression, Ängste, Berufs- und Zukunftsplanung und vieles mehr…

Wann und wo finden Sie uns?

Sie finden uns von 8:00 - 16:00 Uhr im SSA-Büro C114. Termine nach Vereinbarung sind möglich

Wir verstehen uns als neutraler Ansprechpartner

Telefon: 02226/9220-15
oder 02226/9220-43

Online-Beratungen

Liebe SchülerInnen, Eltern und Lehrkräfte,

die Schulsozialarbeit bietet ab sofort auch Online-Beratungen für diejenigen an,
die in Corona-Zeiten nicht am Unterricht in der Schule teilnehmen können.
Die Beratungen können per Telefon, Email oder Videokonferenz stattfinden.

Bitte beachten Sie unbedingt die Datenschutzerklärung hierzu.

Wenn Sie unser Angebot nutzen möchten, melden Sie sich bitte telefonisch oder per Email bei uns,
damit wir einen entsprechenden Termin vereinbaren und Fragen im Vorfeld klären können.

Schulsozialarbeit

Nadine Dormagen

Wir schenken Ihnen unser offenes Ohr, egal welchen Kanal Sie wählen. Melden Sie sich gern bei uns.

Daniel Selle

Sie erreichen uns unter den bekannten Kontaktdaten!

Berufs- und Studienorientierung

Wir wissen um die Veränderungen am Arbeitsmarkt und die Entwicklung immer schneller sich verändernder Berufsbilder. Alte Berufe sterben aus, neue tauchen auf, da kann es zu Entscheidungsproblemen kommen. Hier möchte unsere Schule unterstützen und schließt sich dem Programm des Ministeriums „Kein Abschluss ohne Anschluss“ an.

Schüler*innen erhalten im gesamten Verlauf ihres Schulbesuchs die Gelegenheit, sich mit Studien / Berufswünschen - und Möglichkeiten, auseinanderzusetzen. Die Schulsozialarbeit bietet hier Beratungsgespräche an und koordiniert die vorgesehenen Seminare.

Das MPT kooperiert mit professionellen Partnern wie der Agentur für Arbeit, mit den Kammern und den Studienberatungen der Hochschulen.

Mitarbeiter*innen der Agentur für Arbeit bieten regelmäßige Beratungsgespräche an und führen die Berufs- und Studienberatung auch in unserer Schule durch.

Schüler*innen, die feststellen, dass sie sich falsche Vorstellungen von ihrem Bildungsgang gemacht haben oder die über einen Schulwechsel nachdenken, können sich an Frau Rosenbaum und Herrn Haßel wenden.

Von uns immer wieder empfohlen sind die regelmäßig stattfindenden Ausbildungs- und Studienmessen. Achten Sie auf die Hinweise auf Moodle oder besuchen Sie die Websites der Messeveranstalter.

Weitere Informationen und die entsprechenden Links finden Sie unter „Nützliches“

Inklusion/Nachteilsausgleich

Der Nachteilsausgleich ist das Recht jedes Schülers und jeder Schülerin, mögliche Beeinträchtigungen und Belastungen aufgrund von Behinderungen oder Erkrankungen unter bestimmten Bedingungen ausgleichen zu können.

Dazu stellt die Schule verschiedene Unterstützungsmöglichkeiten bereit. Erforderlich ist ein klärendes, persönliches Gespräch mit Ihrer Klassenleitung. Zusätzlich kann das MPT hinzugezogen werden.

Voraussetzung ist das Vorliegen eines aktuellen medizinischen Gutachtens. Das schuleigene Formular ist zur Antragstellung zu nutzen.

Über die Gewährung eines Nachteilausgleichs entscheidet die Schulleitung.

Im Rahmen der Inklusion unterstützt die Schule die Aufnahme aller Schüler*innen mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf, die die schulischen Voraussetzungen für den gewählten Bildungsgang erfüllen.

Der Unterstützungsbedarf für einen Schulbesuch wird vor der Aufnahmeentscheidung in einer persönlichen Beratung durch Frau Dormagen und Herrn Selle ermittelt, welche die Schüler*innen dann auch auf dem Weg zum Abschluss begleiten. Es wird um eine frühzeitige Kontaktaufnahme gebeten, damit genug Zeit für die Beratung, Prüfung und ggf. Abstimmung mit dem Schulträger und der Schulaufsicht bei der Bezirksregierung Köln zur Verfügung steht.

Weitere Informationen und die entsprechenden Links finden Sie unter „Nützliches“

Aktuelles

  • Tipps für Distanzunterricht
  • Schulsozialarbeit auch über das Programm Teams erreichbar
  • Was kann ich bei Prüfungsangst tun?